Donnerstag, 22. August 2019
Notruf : 112
Freiwillige Feuerwehr Friesach
Wir sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr jederzeit für Sie da!
Zugriffe: 1266
 
EINSATZART: Brandeinsatz
EINSATZSTICHWORT: Brandeinsatz-PKW ausgebrannt
 
DATUM: 23.03.19
UHRZEIT: 11:00 Uhr
ORT: 9360 Friesach; Judendorf
EINSATZDAUER: 45 Min.
EINSATZLEITER: OBI Unterweger Wolfgang
 
EINSATZBERICHT:

Am Samstag, dem 23. 3. 2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Friesach um 11 Uhr  zu einem Fahrzeugbrand nach Judendorf mittels Sirene beordert. 

Da aufgrund, der an diesem Tag durchgeführten Atemschutzübung, zahlreiche Feuerwehrmitglieder bereits im Rüsthaus tätig waren - konnte bereits nach wenigen Minuten nach der Alarmierung das TLFA 4000 in Richtung Einsatzort ausrücken.

Das bereits beim Eintreffen komplett ausgebrannte Fahrzeugwrack und die Wiese wurde mit reichlich Löschwasser herabgekühlt. Nach ca. 45 min konnte wieder volle Einsatzbereitschaft gemeldet werden.Verletzt wurde niemand.

 

 

 

 
ALARMIERTE ORGANISATIONEN: FF Friesach, FF St.Salvator, Polizei
MANNSCHAFTSTÄRKE: 14
FAHRZEUGE AM EINSATZORT:
TLFA 4000  TLFA 4000
 
EINSATZBILDER:
 
EINSATZORT:
 

PRESSEPUPLIKATIONEN:

Polizei
 

WIR SUCHEN DICH

ERLEBNISSTADT Friesach

Friesach ist eine Stadgemeinde mit 5010 Einwohner im Norden Kärntens. Sie ist die älteste Stadt Kärntens und für ihre heute noch gut erhaltenen mittelalterlichen Bauwerke, wie die Stadtbefestigung samt wasserführendem Stadtgraben, bekannt.

KONTAKT

Freiwillige Feuerwehr Friesach
Fürstenhofplatz 2
9360 Friesach


Europaweiter Notruf: 112