Sonntag, 21. Juli 2019
Notruf : 112
Freiwillige Feuerwehr Friesach
Wir sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr jederzeit für Sie da!
Zugriffe: 883
 
EINSATZART: Technischer Einsatz
EINSATZSTICHWORT: Technische Einsätze aufgrund der starken Niederschläge
 
DATUM: 02.02.19
UHRZEIT: 22:28 Uhr
ORT: 9360 Friesach; Grafendorf
EINSATZDAUER: 3 Std. und 47 Min.
EINSATZLEITER: OBI Unterweger Wolfgang
 
EINSATZBERICHT:

Starke Niederschläge bescherten der Feuerwehr Friesach einige Einsätze durch vollgelaufene Keller. Gegen 22:28 Uhr rief die Sirene die Einsatzkräfte zum Gerätehaus. Insgesamt arbeiteten die 22 Kameraden mit 3 Fahrzeugen mehrere Einsatzstellen in Grafendorf mit Tauchpumpen und Wassersaugern ab. Unterstützung erhielten sie durch die Feuerwehr Micheldorf die bereits selbst im Einsatz stand . Neben den vollgelaufenen Kellern galt es einen Sickerschacht, welcher Überlaufen zu drohte durch den Einsatz unserer  Tragkraftspritze zu entlasten. Die Einsatzstellen im Bereich Grafendorf waren gegen 02:30 Uhr abgearbeitet.

 
ALARMIERTE ORGANISATIONEN: FF Friesach, FF Micheldorf
MANNSCHAFTSTÄRKE: 22
FAHRZEUGE AM EINSATZORT:
KLFA  KLFA TLFA 4000  TLFA 4000 MZF-A  MZF-A
 
EINSATZBILDER:
 
EINSATZORT:
 

PRESSEPUPLIKATIONEN:

Presselink
 

WIR SUCHEN DICH

ERLEBNISSTADT Friesach

Friesach ist eine Stadgemeinde mit 5010 Einwohner im Norden Kärntens. Sie ist die älteste Stadt Kärntens und für ihre heute noch gut erhaltenen mittelalterlichen Bauwerke, wie die Stadtbefestigung samt wasserführendem Stadtgraben, bekannt.

KONTAKT

Freiwillige Feuerwehr Friesach
Fürstenhofplatz 2
9360 Friesach


Europaweiter Notruf: 112