Samstag, 17. November 2018
Notruf : 112
Freiwillige Feuerwehr Friesach
Wir sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr jederzeit für Sie da!
Zugriffe: 2545
 
EINSATZART: Brandeinsatz
EINSATZSTICHWORT: Brand einer E-Lok
 
DATUM: 26.02.17
UHRZEIT: 00:43 Uhr
ORT: 9360 Friesach, Bahnhofstraße
EINSATZDAUER: 1 Std. und 2 Min.
EINSATZLEITER: BM Johannes Ploder
 
EINSATZBERICHT:

Die Feuerwehren Friesach, Zeltschach und St.Salvator wurden durch die Landesleitzentrale Kärnten lt. Alarmplan zu einem Zugbrand am Bahnhof Friesach alarmiert. Der Notruf wurde von der ÖBB abgesetzt.

Der Einsatzleiter fand nach Eintreffen am Einsatzort eine Zugmaschine der ÖBB vor, woraus starker Rauch aufstieg.

Bevor die Löscharbeiten unter schweren Atemschutz durchgeführt werden konnten, musste die ÖBB die Freigabe der Gleise erteilen sowie die Erdung der Stromleitungen durchführen.

Nach Freigabe der ÖBB konnte der Atemschutztrupp ausgerüstet mit Wärmebildkamera und CO2-Löscher in die Zugmaschine vordringen.

 

 
MANNSCHAFTSTÄRKE: 17
FAHRZEUGE AM EINSATZORT:
KLFA  KLFA TLFA 4000  TLFA 4000 RLFA  RLFA
 
 
EINSATZORT:
 
 

WIR SUCHEN DICH

ERLEBNISSTADT Friesach

Friesach ist eine Stadgemeinde mit 5010 Einwohner im Norden Kärntens. Sie ist die älteste Stadt Kärntens und für ihre heute noch gut erhaltenen mittelalterlichen Bauwerke, wie die Stadtbefestigung samt wasserführendem Stadtgraben, bekannt.

KONTAKT

Freiwillige Feuerwehr Friesach
Fürstenhofplatz 2
9360 Friesach


Europaweiter Notruf: 112