Samstag, 17. November 2018
Notruf : 112
Freiwillige Feuerwehr Friesach
Wir sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr jederzeit für Sie da!
Zugriffe: 1511
 
EINSATZART: Hilfeleistung
EINSATZSTICHWORT: Stier am Friesacher Bahnhof entlaufen
 
DATUM: 17.02.16
UHRZEIT: 15:25 Uhr
ORT: Lastenstraße 15, Friesach
EINSATZDAUER: 35 Min.
EINSATZLEITER: HBI Steindorfer Joachim
 
EINSATZBERICHT:

Bei Verladearbeiten war der 400kg Stier ausgerissen und auf das Bahnhofsgelände geflüchtet.

Da der wildgewordene Stier nicht mehr eingefangen werden konnte, wurde ein Tierarzt verständigt. Diesem gelang es das Tier mit einem Betäubungsgewehr soweit ruhig zu stellen, dass es von Einsatzkräften der FF Friesach eingefangen und verladen werden konnte.

Während des Einsatzes, bei dem niemand verletzt wurde, musste die Eisenbahnstrecke im Bereich Friesach für ca. eine halbe Stunde gesperrt werden.

 

 
ALARMIERTE ORGANISATIONEN: FF Friesach, Polizei
MANNSCHAFTSTÄRKE: 5
FAHRZEUGE AM EINSATZORT:
KRFS  KRFS
 
 
EINSATZORT:
 
 

WIR SUCHEN DICH

ERLEBNISSTADT Friesach

Friesach ist eine Stadgemeinde mit 5010 Einwohner im Norden Kärntens. Sie ist die älteste Stadt Kärntens und für ihre heute noch gut erhaltenen mittelalterlichen Bauwerke, wie die Stadtbefestigung samt wasserführendem Stadtgraben, bekannt.

KONTAKT

Freiwillige Feuerwehr Friesach
Fürstenhofplatz 2
9360 Friesach


Europaweiter Notruf: 112